Frank André



Manchmal wenn man liebt, gehen tausend Sonnen auf. Die Welt erscheint schon im Winter wie ein Frühling, und die Songs, die im Radio erklingen, sind alle Lieblingslieder. Denn das Glück im Herzen spiegelt sich immer in der Welt da draußen wider. Frank Andre´ beschreibt diese wunderbaren Momente der Verliebten mit großer Intensität und macht den Song „Manchmal wenn man liebt“ mit seiner gefühlvollen Stimme zu einem Gänsehaut-Schlager. Dabei merkt man dem Sänger an, dass er diese Hochstimmung selbst nur zu gut kennt. Aus Liebe nämlich hat der gebürtige Mainzer vor einiger Zeit seine Heimat verlassen und ist nach Zürich in die Schweiz gezogen.


Für seinen Start in der Musikbranche hat er sich nun gleich drei etablierte Teams ins Boot geholt. Verfasst wurde der Titel „Manchmal wenn man liebt“ von Erfolgskomponist Hannes Marold und Texter Michael Humboldt, die zusammen gerade u.a. für Stars wie Andy Borg oder Fernando Express gearbeitet haben. Im Studio von Forfeet Music, wo auch Nino de Angelo sein letztes Album eingesungen hat, haben Antje Sommerfeld und Holger Quak den Titel produziert. Und den letzten Feinschliff und nötigen Rückenwind bekam er von den Produzenten Holger Florian und Dominik Heinz vom Label nuvicon music, die vom großen Potenzial ihres neuen Künstlers ganz fest überzeugt sind.

„Ich habe schon mein ganzes Leben lang gesungen. Mein Vater und mein Großvater waren Musiker, und in diesem Umfeld bin ich groß geworden“, sagt der Künstler, den vor allem die Musik von Udo Jürgens extrem geprägt hat. „In seinen Texten fand ich immer Trost und Ermutigung in schwierigen Lebenssituationen“, erklärt Frank André. Zwar hat er in seiner Jugend schon in einigen Rock-Bands als Gitarrist mitgewirkt, doch als Solokünstler hat er lange das Licht der Öffentlichkeit gescheut.


Irgendwann an Weihnachten dann bekam er dann einen Gutschein für Gesangsunterricht geschenkt und absolvierte eine professionelle Ausbildung. „Meine Gesangslehrerin hat echte Begeisterung gezeigt und mich ermutigt, endlich auch öffentlich zu singen.“ Beim ersten Auftritt im Kulturzentrum Bingen sang er zwei Titel aus dem Musical „Les Miserables“ und erlebte sein persönliches Wunder. „Als ich während des Auftritts sah, dass einige im Publikum Tränen in den Augen hatten, glaubte ich erstmals selbst an mich und daran, dass mein Gesang Menschen berühren kann.“ Nun dürfen sich alle auf Frank André und seinen wunderbaren Titel „Manchmal wenn man liebt“ freuen, der eine große Karriere einläuten könnte.

 


VIDEOS


RELEASES

Manchmal wenn man liebt - Frank André

 

...eine außergewöhnliche Ballade!

 

Komponist: Hannes Marold

Text: Michael Humboldt

Produktion und Arrangement: Forfeetmusic

 

ISWC: T-803.958.456-1

ISRC: DETF91800002

Label: nuvicon music

Label-Code: LC35141

EAN: 9008798263608

 

 



PRESSEBILDER